meinbrandenburg.tv

Bestsellerautorin Juli Zeh und Nina Omilian offenbaren Gedanken – „Briefe“ –

Bestsellerautorin Juli Zeh und Sängerin und Schauspielerin Nina Omilian sind zwei beste Freundinnen. Beide sind ins Westhavelland gezogen, beide wohnen nah beieinander, beide haben sich über die politischen Wirren der 2015er Jahre kennen gelernt. Der Beginn Ihrer Freundschaft wird von Briefen geprägt, mit denen sie sich gegenseitig ihre Gedanken vom Alltäglichen bis zum Tod aber auch zur Entwicklung des Rechtsextremismus und seinen Folgen erzählen. Beide Frauen engagieren sich gegen Fremdenhass und Gewalt  und beschliessen ihre intimen Geständnisse in einem Bühnenstück vorzustellen. Die Uraufführung fand am Wiener Konzerthaus statt. Für den Part der Juli Zeh wurde die Berliner Kabarettistin und Schauspielerin Kassandra Knebel engagiert, die u.a. in der Rolle als „Angela Merkel“ die politische Bühne aufs Korn nimmt. Wir zeigen eine gekürzte Fassung aus der Musik- und Kunstschule Havelland Rathenow im Optik Park anlässlich der Demokratie Konferenz „Partnerschaft für Demokratie „. Fotos: Presseservice Rathenow Hardy Krüger

You must be logged in to post a comment Login