meinbrandenburg.tv

„Verbotene Stadt“ wird lebendig

Wünsdorf auf dem Weg in die Zukunft

Wünsdorf/Zossen/Brandenburg: Zu Kaisers Zeiten als Stadt für das Militär gebaut dienten die Gebäude zuletzt den Sowjets während der „DDR“ Zeit als Kommandozentrale. 35.000 Soldaten lebten in der „Verbotenen Stadt“ nur 1.000 DDR-Bürger hatten Zugang. Nach dem Abzug der Truppen fiel das Areal in einen Dornröschenschlaf und wird jetzt wieder zum Leben erweckt. Prof. Dr. Ekhart Hahn ist der visionäre Vordenker und wird die Transformation zu einer besonderen Stadt vorantreiben. Zur ECO-City, der sich selbstversorgenden Stadt mit autarken Energie- und Versorgungskreisläufen. Das besondere daran: in diesem Campus werden zukünftig Menschen aus der ganzen Welt ausgebildet, um die Städte der Zukunft zu planen und zu gestalten. Neben dem cellularen Ansatz wird auch die Bekämpfung der Flüchtlingsursachen auf dem Lehrplan stehen, Prof. Ekhart Hahn erläutert die Möglichkeiten und erklärt im Film wie es realisiert wird. Das Gespräch führt Michael Th. Omilian. Kamera und Redaktion:  Michael Huppertz

You must be logged in to post a comment Login