meinbrandenburg.tv

LEAG plant voraus

Dr. Markus Binder ist Finanzvorstand der Lausitz Energie Verwaltung GmbH. Im Kontext einer Veranstaltung vom WirtschaftsForum Brandenburg werden die Zukunftsplanungen des Energieproduzenten, seine Wandlung von der Braunkohlen- hin zur Regenerativer Energieproduktionslandschaft präsentiert. Michael Huppertz hat den Vortrag aufgezeichnet und zur Veröffentlichung aufbereitet.

Mit dem Arbeitstitel “Deutsche Energiewirtschaft vor dem Winter 2022/2023” präsentiert Dr. Binder die strukturierten Zukunftspläne der LEAG bis in das Jahr 2040 hinein. Aber noch gilt es aktuelle Schwierigkeiten und Hindernisse zu überwinden. Explodierende Preise oder Strompreisbremse sind nur einige im Vortrag angesprochene Eckpunkte die für den Wandlungsprozess vom Bergbau- und Kraftwerkbetreiber zum Energie-, Infrastruktur- und Serviceunternehmen eine Rolle spielen.

Bereits 2030 kann annähernd die selbe Menge Energie produziert werden wie zur Braunkohlezeit, das sind derzeit sieben GW so Binder. Bis 2040 soll “Das grüne Powerhaus in der Lausitz” sogar 14 GW produzieren. Das wäre dann die doppelte Leistung dessen was mit der Braunkohleverstromung erzeugt wurde. Dabei gilt es die Problemstellungen die sich aus volatiler Erzeugung ergeben zu meistern.

Das Gesamtkonzept beinhaltet neben Erzeuger wie Photovoltaik und Windkraft auch die Wasserstoff Produktion sowie Wärmenutzung zum Turbinenantrieb, um Grundlasten zu garantieren.

Das WirtschaftsForum Brandenburg ist das Netzwerk Brandenburger Wirtschaft. meinbrandenburg.tv unterstützt die Interessen mit Video- Journalismus für die Öffentlichkeitsarbeit. www.wf-brandenburg.de

You must be logged in to post a comment Login