meinbrandenburg.tv

Rückzugsgebiet für aussterbende Tierarten – Das Havelland

Das Wasser verdrängen, mit diesem Denken wurde über Jahrzehnte hinweg die Havel durch Menschenhand verändert. Diese Fehler zu korrigieren hat sich Rocco Buchta von dem NABU Havelland auf die Fahne geschrieben. Seit seiner Kindheit kennt er die Havel, hat das “grüne” Wasser zur DDR-Zeit erlebt und entwickelt bis heute immer neue Renaturierungs-Ideen. Michael Huppertz hat Rocco Buchta die Frage gestellt: Wie geht es unserer Havel?

Vom Aussterben bedrohte Tierarten finden hier ein letztes Refugium und sorgen dafür das das Havelland sich zu einer Natur-Oase entwickelt, die in vielerlei Hinsicht einzigartig ist. Seltene Vögel sehen, den Biber in Aktion oder mal ein Bad im Fluss, das zeichnet die Natur im Havelland aus. Akteure wie Rocco Buchta sorgen dafür, das es immer natürlicher wird und nutzen dazu auch die Gespräche mit Politikern, denn auch dieses Netzwerk wird gebraucht. Schließlich müssen von der Politik auf allen Ebenen die Leitplanken für den Umweltschutz gesetzt und Gelder für den Erhalt oder der Renaturierungen freigegeben werden. Der Lohn der Arbeit ist eine intakte Natur und damit mehr Wertschöpfung für eine Region.

You must be logged in to post a comment Login