meinbrandenburg.tv

Ungenutzte Potentiale für ein modernes Rathenow entdecken und fördern

Der 6. März 2022 kann zu einem Wendepunkt in der Geschichte der Rathenower-Stadtentwicklung führen. Der bisherige Amtsinhaber Ronald Seeger beendet aus Krankheitsgründen vorzeitig sein Amt. Knapp sechs Jahre hätte seine reguläre Amtszeit noch gedauert. Die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt wählen somit nicht nur eine Bürgermeisterin oder einen Bürgermeister der in diesen unruhigen Zeiten eine schwere Last auf seine Schulter bürdet sondern entscheiden auch darüber in welcher Stadt sie selber morgen und ihre Kinder übermorgen leben sollen. Für die Stadtentwicklung gilt, dass gewaltige unterschätzte Potentiale in der Stadt als verborgene Schätze ruhen. Michael Huppertz hat ein Gespräch mit dem international erfahrenen Architekten und Städteplaner Sebastan Wagner über diese verborgenen Potentiale in dieser Stadt geführt.

Eine Kandidatin und fünf Kandidaten kämpfen um den Stuhl aller Stadtstühle. Wie immer bei einer solchen Wahl heißt es: “Nur eine oder einer kann gewinnen”. Alle Berwerber und die Bewerberin verfügen über unterschiedliche Ausbildungen und Erfahrungen, die sie in ihrem jeweiligen Leben für sich gesammelt haben. Die Unterschiede könnten nicht größer sein und so haben die Wählerinnen und Wähler auch die “Qual der Wahl”. Wir recherchieren für unsere Reihe “Bürgermeisterin oder Bürgermeister für Rathenow” die für die heutige Zeit fundamentalen Herausforderungen, die das Amt an die neue Bürgermeisterin oder den Bürgermeister bereit hält. Sebastian Wagner skizziert diese Attribute aus eigener Erfahrung mit der Stadt und hat städtebauliche Massnahmen überdacht. So erklärt Wagner aus seiner Sicht warum beispielsweise der Ride-Platz in Rathenow oder der Umbau des Fielmann-/Askania-Geländes von Bedeutung sind und warum die Kommunikation verbessert werden muss und vor allem wie weit das Denken eines Amtsinhabers über den Tellerrand hinaus in dieser Stadt gehen muss. So erklärt es sich, dass Rathenow die Chance verdient in eine noch bessere Zukunft geführt zu werden. Das bedeutet die Stadt für Investoren interessant gestalten, Arbeitsplätze schaffen, junge Familen anlocken sowie den Tourismus fördern und dafür benötigt es die zahlreichen Stimmen aller zur Wahl zugelassenen Bürgerinnen und Bürger. Für sie alle recherchieren wir und freuen uns, wenn wir Ihnen die ein oder andere Entscheidungshilfe auf dem Weg zur “Wahlurne” geben können. Überparteilich und als unabhängiger lokaljournalistisch konzipierter Internetsender mit Bewegtbild, gefördert mit Mitteln der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MaBB)

You must be logged in to post a comment Login